Elternbrief 29.01.2021

9. Februar 2021

Unterricht unter Pandemiebedingungen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Landesregierung hat entschieden, aufgrund der neu aufgetretenen Virusvariante die Schulen in jedem Fall bis einschließlich der Faschingsferien für den Präsenzunterricht geschlossen zu halten.
Ihre Kinder werden – sofern sie nicht in der Notbetreuung sind – demnach bis 12.2.2021 weiterhin im Fernlernen unterrichtet. Von 15.2.2021- 19.2.2021 sind Faschingsferien. Wir werden Sie umgehend informieren, wie es nach den Faschingsferien weitergeht, sobald wir Informationen darüber erhalten haben.
Wir wissen, dass dies eine sehr herausfordernde Zeit vor allem auch für Sie als Eltern ist und das Homeschooling viele Nerven kostet.
In unserer letzten Lehrerkonferenz am vergangenen Mittwoch wurde dem Thema „Fernlernen“ viel Zeit für Rückmeldung eingeräumt und es ist uns wichtig, Sie über ein paar dieser Eckpunkte zu informieren.
Unsere Wahrnehmung ist, dass das Fernlernen – im Vergleich zum ersten Lockdown im Frühjahr 2020 – nun deutlich besser funktioniert. Es sind mittlerweile viele Endgeräte (IPads) vorhanden, die von den Familien zum Lernen ausgeliehen werden können. Sollten Sie noch ein Gerät für Ihr Kind benötigen, so wenden Sie sich bitte an uns, damit wir die vertraglichen Vereinbarungen vorbereiten können. Je jünger die Kinder sind, umso schwieriger gestaltet sich das (ausschließliche) digitale Lernen. Hier halten die Klassenlehrerinnen eher den persönlichen Kontakt übers Telefon oder über einen Besuch an der Haustür, um mit den Kindern die Lerninhalte zu besprechen. Bei den älteren SchülerInnen ist es mittlerweile so, dass sich alle Klassen zu bestimmten Zeiten am Tag online treffen. Die genauen Zeiten wurden mit Ihrem Kind (oder Ihnen) über die Klassenlehrerinnen besprochen. Dadurch ergibt sich für alle die positive Situation, dass wir – auch im Fernlernen – eine Tagesstruktur gewähren können, die der eines regulären Schultages zumindest am Vormittag sehr nahekommt.
Es ist uns sehr wichtig, dass auch Sie als Eltern die Möglichkeit haben, uns diesbezüglich aus Ihrer Wahrnehmung eine Rückmeldung zukommen lassen zu können. Sie dürfen uns gerne eine Mail schreiben (knoblauch@pestalozzischule-bk.de) oder den Abschnitt am Ende des Briefes nutzen.
In den letzten Wochen wurde in der Presse immer wieder über Hackerangriffe im Online-Unterricht berichtet. Innerhalb der Schule haben wir alle möglichen und notwendigen Sicherheitsvorkehrungen hierzu getroffen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Online-Unterricht keine öffentliche Veranstaltung darstellt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es demnach erforderlich, dass Ihr Kind allein (ohne Sie als Eltern) am Online-Unterricht teilnimmt. Hintergrund ist, dass dort Gespräche geführt werden, die unter Umständen die Persönlichkeitsrechte anderer Kinder betreffen und wir solche Informationen nicht mit anderen teilen dürfen. Des Weiteren dürfen Zugangslinks in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden. Sollten wir Kenntnis darüber erhalten, dass dies geschehen ist, müssen wir uns an die Polizei oder das Staatliche Schulamt wenden. Bitte gehen Sie diesbezüglich mit Ihrem Kind auch noch in einen erklärenden Austausch.

Es ist unser schulischer Auftrag, Sie noch einmal darüber zu informieren, dass auch in der momentanen Situation „Schulpflicht“ besteht. Die Klassenlehrerinnen dokumentieren die Anwesenheit der Kinder im Fernlernen. Aus diesem Grund ist es auch nach wie vor notwendig, dass Sie Ihr Kind bei schwerer Krankheit entschuldigen. Dieser Weg kann – sofern Sie mit der Klassenlehrerin direkt im Kontakt stehen – darüber erfolgen. Das Sekretariat und die Schulleitung sind morgens ab 7.45 - ca. 13.00 Uhr in der Schule anwesend und können auch über die Schultelefonnummer (07191 952260) über Krankheit von Kindern informiert werden.
Seit dieser Woche kann man auf unsere neue Homepage zugreifen. Sie finden diese unter www.pestalozzischule-bk.de
Wir finden sie sehr gelungen und freuen uns, wenn auch Sie sich zukünftig gerne darüber informieren. Ziel wird es sein, hierüber schnell neue Informationen weitergeben zu können.
Nun bleibt uns, Ihnen weiterhin alles Gute zu wünschen. Bleiben Sie gesund und halten Sie gut durch. Scheuen Sie sich bitte nicht, sich bei Problemen oder Fragen an uns zu wenden. Auch unser Schulsozialarbeiter Herr Stecker berät und unterstützt Sie gerne.
Herzliche Grüße

© 2021 Pestalozzischule Backnang. Alle Rechte vorbehalten.
magnifiercross